direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Charakterisierung einer Stoßrohrversuchsanlage

Hintergrund

Im Fachgebiet Verbrennungskinetik wird zurzeit ein Stoßrohr zur Messung von Zündverzugszeiten in Betrieb genommen. Mit einigen Annahmen lassen sich die Vorgänge in einem Stoßrohr analytisch gut beschreiben. Allerdings weichen Messungen von der analytischen Beschreibung ab, da beim Versuch unerwünschte nicht-ideale Effekte (z. B. Grenzschichteffekte, Realgaseffekte) auftreten. Diese sind in der Literatur bereits gut beschrieben. Ziel der Arbeit ist es, die Versuchsanlage zu charakterisieren und eine widerholbare Messmethode zu entwickeln.

Aufgaben

·         Mithilfe bei der Inbetriebnahme eines Stoßrohres.

·         Charakterisierung der Versuchsanlage mittels nicht-reaktiver Versuche und Aufstellen von Modellen zur Beschreibung der auftretenden nicht-idealen Effekte.

·         Experimentelles Überprüfen der Tailoring-Bedingung.

Anforderungen

·         Kenntnisse im Bereich der Strömungsmechanik bzw. Gasdynamik.

·         Programmierkenntnisse.

·         Experimentelle Erfahrung ist wünschenswert.

Beginn: ab sofort.

Ansprechpartnerin: Lisa Zander

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe